© Andreas Hauch
Bilder
Freunde & Förderer

Sie wollen inklusive Kunstprojekte in Österreich unterstützen?


DER FEUERVOGEL

Familientheaterstück von Dirk Böttger

Vom Wirbelsturm zerstört herrscht Schrecken und Verwüstung in der Stadt. Nur ein Apfelbaum im Garten Dimitris trägt noch goldene Früchte. Jede Nacht verschwindet ein Apfel. Jelena, die geliebte Tochter Dimitris ist seit dem Sturm ebenfalls verschwunden. Der junge Iwan verspricht Dimitri zu helfen. Er ertappt den Feuervogel bei seinem täglichen „Diebstahl“ und läßt ihn wieder frei. Allerdings muß ihm der Feuervogel versprechen bei der Suche nach Jelena zu helfen. In archaischen Bildern voller Poesie macht sich Iwan auf den Weg, um Jelena zu suchen. Der Feuervogel ist Iwans schützender Begleiter und Leitstern. Er begegnet Spiegelrittern, dem Frostkracher, dem Drachenwärter Tschudo Judo, einem Riesen und dem unsterblichen Katschei...

Schließlich kommt es zum alles entscheidenden Kampf zwischen dem Feuervogel und dem unsterblichen Katschei. Der Feuervogel, der Bote des Lichts besiegt für dieses Mal den Herrscher der Finsternis. Das Gute besiegt wieder einmal das Böse, die Liebe siegt über den Hass. Iwan rettet damit nicht nur die Tochter und sich selbst, sondern die ganze Stadt vor der Zerstörung.  

Schauspieler, Akrobaten und Musiker erwecken das russische Volksmärchen für die ganze Familie zum Leben. 

„(...) das wunderbare russische Märchen (...) mit feinem Witz und Humor in Szene gesetzt. Die Kostüme sind hinreißend komisch. Während Spiegelritter mit Skistecken kämpfen und Schuhspanner als Telefon benutzen, sitzen die gefährlichen Drachen mit Sturzhelmen auf ihren Fahrrädern.“
Elisabeth Pichler/ Dorfzeitung (http://dorfzeitung.com/archives/23784)
Wiederaufnahme ab 4. Februar im beheizten Circuszelt in Leogang. Alle Termine und Tickets gibt´s hier.
 
Ensemble:
Jurij Diez, Gerard Es, Alexander Lughofer, Jurek Milewski, Pamina Milewska
 
Musik: Rupert Bopp 
Ausstattung: Elisabeth Strauss
Akrobatiktraining: Ulf Kirschhofer
Lichtgestaltung: Manfred Eckinger
Inszenierung: Reinhold Tritscher
 
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
 
Dauer: ca. 70 Minuten ohne Pause

Preistabelle

Reguläre Vorführung

A
Erwachsene 18 Euro
Freunde/Senioren 15 Euro
Ermäßigt 15 Euro
Kinder 9 Euro
Abendkassenzuschlag gilt nur für Vollpreistickets!

AUSTRITT STATT EINTRITT

A
Anzahl

Termine